Wenn diese Nachricht nicht richtig dargestellt wird, klicken Sie bitte hier.


Newsletter #4 - 24.01.2019

In diesem Newsletter möchten wir Sie über die aktuellen Entwicklungen im Projekt BREsilient informieren.


Der Newsletter #5 erscheint im Frühjahr.

___Themen dieser Ausgabe

Workshop-Reihe zur Starkregenvorsorge Blumenthaler Aue startet am 27. Februar
Brücke über die Blumenthaler Aue
Das BREsilient-Modellgebiet „Blumenthaler Aue“ liegt in Bremen-Nord am Zusammenfluss des namensgebenden Gewässers und der Beckedorfer Beeke. Dort stehen in einer Senke die Gebäude der Burg Blomendal ohne Hochwasserschutzanlagen. Extreme Regenfälle können mit nur kurzer Vorwarnzeit zu einem starken Anschwellen der Gewässer führen. BREsilient entwickelt darum gemeinsam mit den Menschen vor Ort ein Hochwasserschutzkonzept mit konkreten Maßnahmen für das Modellgebiet.

Eine dreiteilige Workshop-Reihe bietet Gelegenheit zur Information, zum Austausch und zum Diskutieren möglicher Anpassungsmaßnahmen für das Gebiet. [mehr...]

Interview mit Peter Nowack, Leiter des Ortsamts Blumenthal
Peter Nowack, Leiter des Ortsamts Blumenthal Peter Nowack leitet das Ortsamt Blumenthal seit 2010. Er ist im Stadtteil geboren und aufgewachsen. Als Ortsamtsleiter ist er das Bindeglied zwischen den Menschen, Vereinen und Firmen des Stadtteils und den Stadtteilbeiräten sowie den städtischen- und Landesbehörden. Die Burg Blomendal ist ein historischer Komplex, dessen Geschichte bis ins Jahr 1354 zurückreicht. Die Anlage beherbergt heute Vereine und eine Kindertagesstätte und bietet Raum für Veranstaltungen und Feierlichkeiten.

Herr Nowack, welche Bedeutung hat die Burg Blomendal für den Stadtteil?
Peter Nowack: "Die Burg Blomendal hat eine herausragende historische Bedeutung für Bremen und die Region. Die Blumenthalerinnen und Blumenthaler haben einen besonderen Bezug zu „ihrer Burg“. Sie wurde durch ehrenamtliche Kraft vor dem Abriss bewahrt und wird bis heute ehrenamtlich geführt." [mehr...]


Repräsentative Umfrage zur Bewertung von Anpassungsmaßnahmen
Für den Modellbereich „Bewertung von Anpassungsmaßnahmen“ führen die Carl von Ossietzky Universität Oldenburg und das Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) im Frühjahr 2019 eine standardisierte Online-Umfrage durch. Rund 1.000 Einwohnerinnen und Einwohner aus Bremen und Umgebung sollen für die repräsentative Erhebung befragt werden.
Im Fokus der Umfrage stehen zwei Schlüsselmaßnahmen der Bremer Klimaanpassungsstrategie: die Erhöhung der Anzahl an Stadtbäumen sowie die Begrünung von Dächern und Freiflächen. Außerdem werden eine Einschätzung zum Klimawandel sowie die Bedeutung von Eigenvorsorge bei Überflutungen abgefragt. [mehr...]

Rahmenbedingungen und Effekte von Klimaanpassungsmaßnahmen unter der Lupe
Workshopteilnehmer im 2. Workshop "Priorisierung von Anpassungsmaßnahmen"
Der Modellbereich „Bewertung von Anpassungsmaßnahmen“ befasst sich mit den in der Klimaanpassungsstrategie für Bremen und Bremerhaven beschlossenen Schlüsselmaßnahmen zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels. In einem ersten Schritt wurden mit Hilfe von Expertenwissen jene Maßnahmen ausgewählt, die einer vertieften wissenschaftlichen Analyse unterzogen werden.

In einem Workshop am 22.10.2018 diskutierten Fachleute vom Senator für Umwelt, Bau und Verkehr, vom Gesundheitsamt Bremen, von der hanseWasser Bremen GmbH, vom Umweltbetrieb Bremen und vom Amt für Straßen und Verkehr mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern vom Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) und von der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg. [mehr...]


Terminänderung: Workshop "Maritime Wirtschaft und Logistik" findet im Herbst 2019 statt
Der im letzten Newsletter für den 20. Februar 2019 angekündigte Workshop im Modellbereich „Maritime Wirtschaft und Logistik“ wird in den Herbst verschoben. Wir informieren Sie rechtzeitig über den neuen Termin und das Programm.

Wenn Sie den BREsilient-Newsletter (an unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie ihn hier abbestellen.

 

Freie Hansestadt Bremen - Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr
Dr. Anna Pechan
Contrescarpe 72
28195 Bremen
Deutschland


bresilient@umwelt.bremen.de
www.bresilient.de